Online-Bewerbung oder Post?

Welche anderen Bewerbungsstrategien kennt ihr noch? Fragen dazu bitte hier reinschreiben.
Antworten
SlapShot
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2007, 15:57

Online-Bewerbung oder Post?

Beitrag von SlapShot » 21.07.2007, 13:10

Welche Bewerbung wird eurer Meinung nach liebeer gesehen? Oft steht ja schicken Sie Ihre Unterlagen an ... oder bewerben Sie sich hier online.

Was würdet ihr machen?

Gruß
Jan

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 21.07.2007, 18:43

Ich bewerbe mich immer schriftlich, wenn ich mich entscheiden kann zwischen Post und online, aber einfach aus dem Grund, weil ich mich mit der Onlinebewerbung (noch) nicht auskenne. Aber ich denke, dass für dich persönlich online besser wäre, weil du dir da die ganzen Kosten sparst. Kein Porto, kein Foto, keine Kopien, keine Tinte, kein Papier, etc. Allerdings hab ich keine Ahnung was lieber gesehen wird, ich denke, dass des denen völlig egal ist, sonst würden sie ja nur eine Art vorschlagen oder dazuschreiben, was sie bevorzugen.

Auf der einen Seite sag ich, dass sie es online besser finden, denn dann können sie einfach beliebig vor und zurückblättern, ohne das dafür Platz auf dem Schreibtisch brauchen und ohne das sie irgendwas aus dem Briefumschlag raustun müssen und ohne das sie die Bewerbung knittern können.
Auf der anderen Seite denke ich ist eine schriftliche Bewerbung besser, weil es ja doch anders ist wenn man was in den Händen hält und sich durchließt, als wenn mans nur auf dem Monitor ließt. Und dann sieht man auch, wieviel Mühe sich der Bewerber mit der Bewerbungsmappe gemacht hat.
Also denke ich, ist das 50:50.

Ja ich weiß, ein langer Text und eigentlich gar keine Antwort, sorry :D

Benutzeravatar
Sterni.84
Beiträge: 49
Registriert: 14.07.2007, 18:29

Beitrag von Sterni.84 » 23.07.2007, 12:37

Also wenn ich mich entscheiden muss zwischen Online Bewerbung oder Post entscheide ich mich immer für die Online Bewerbung....

Ganz einfach aus dem Grund weil die für mich günstiger, schneller und vorteilhafter ist...

Ausserdem sehen viele Firmen die auch lieber, weil sie für die günstiger ist und ihnen so keine Kosten für die Rücksendung der Unterlagen entstehen...

Benutzeravatar
Lenka
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2007, 20:20

Beitrag von Lenka » 27.07.2007, 22:29

also es ist beides gleichgestellt nur onlinebewerbung ist viel besser...haben mir viele Arbeiter versichert die post bewerbung sammelt sich bei denen im Wäschekorb doch die onlinebewerbung kommt sofort zu denen durch

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12161
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 28.07.2007, 20:07

Lenka hat geschrieben:Arbeiter
??? Du meinst: Arbeitgeber ???
Lenka hat geschrieben:die post bewerbung sammelt sich bei denen im Wäschekorb doch die onlinebewerbung kommt sofort zu denen durch
Das halte ich so - ehrlich gesagt - nicht für die Wahrheit. Ich möchte fast behaupten, dass es sich exakt umgekehrt verhält... dass man die Bewerbung auf digitalem Wege (u. a.) genau deshalb bevorzugt, weil man den bewerbungstechnischen "Informationsfluss" in einer Art umgekehrter "Rasterfahndung" noch konsequenter (und vor allem: vollautomatisiert) von den Entscheidungsträgern abhalten bzw. vorkanalisieren kann.... den physikalischen Wäschekorb quasi durch den virtuellen Auto-Shredder ersetzt... ;-)

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 30.07.2007, 09:31

Wenn man den heutigen Stellenmarkt und die Mentalität der Firmen in Betracht zieht, ganz klar Online!

Warum ist das so?

Nun, die Mentalität der Firmen, bei denen man sich bewirbt geht ganz klar dahin, zu ignorieren. Bedeutet, wenn man von 10 Bewerbungen per Post eine zurück bekommt, ist das viel. Oftmals bekommt man nicht mal eine Eingangsbestätigung.
Wenn ich also 10 Bewerbungsmappen verschicke und nur eine zurückbekomme, habe ich quasi das für 9 Mappen als Verlust zu vermelden. Das ist nicht gerade wenig.

Bei einer Onlinebewerbung kann mir das schnuppe sein. Ich investiere bei einer Onlinebewerbung lediglich Zeit.

Grundsätzlich aber muß man immer erst nachschauen, was über die Bewerbungsform in der Stellenanzeige steht. Die meisten Firmen sagen von sich aus, welche Bewerbungsform erwünscht ist. Post, email oder Online-Formular.

Warum gehen die meisten Firmen zur Onlinebewerbung über?

Es ist für die Firmen günstiger und schneller zu bearbeiten.
Erhalte ich als Personaler 100 Bewerbungen per Post, habe ich einen netten Stapel Mappen auf dem Tisch oer Boden liegen, den ich durchgehen muß, um sie zu filtern.
Bekommt der gleiche Personaler 100 Emailbewerbungen, kann bereits am Bildschirm eine Vorfilterung stattfinden. Dann braucht er nur noch die Dokumente auszudrucken, die von Interesse sind.

Hinzu kommt die Aufteilung zwischen Personalabteilung und Fachabteilung.
Bekommt die Perso eine interessante Bewerbung per Post, muß diese zur Weiterleitung an die Fachabteilung entweder kopiert oder per interne Post verschickt werden.
Bei einer interessanten Emailbewerbung muß diese lediglich weitergeleitet werden.
Spart also Zeit und Geld für die Firma.

Gruß
Ken

susanneooo
Beiträge: 13
Registriert: 21.07.2010, 20:03

doppelt bewerben

Beitrag von susanneooo » 16.08.2010, 13:41

kann ich nicht auch beides machen??? online und peer post...

Chancen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 680
Registriert: 16.04.2010, 21:00

Beitrag von Chancen » 16.08.2010, 15:58

Wozu?

Nein davon ist abzuraten.

**mizi**
Bewerbungshelfer
Beiträge: 508
Registriert: 05.02.2009, 11:04

Beitrag von **mizi** » 17.08.2010, 08:32

doppelt bewerben? auf die selbe Stelle? versteh ich das richtig?

Davon ist unbedingt abzuraten. Kann sehr leicht dazu führen, dass du gleich ins Absagefach kommst (egal ob virtuell oder real). merkwürdige Idee...

tymanis
Beiträge: 43
Registriert: 14.06.2010, 14:10

Beitrag von tymanis » 18.08.2010, 11:36

Mein Gedanke war, ebenfalls Email vorzuziehen.

Aber was ist mit kleinen Büros ? Wenig Mitarbeiter, sicherlich viel weniger Bewerbungen. Teilweise bewerbe ich mich initiativ. Macht da eine Mappe nicht doch vielleicht mehr her ?
Immerhin muss sie nicht großartig in einer Abteilung hin und her gereicht werden.

tymanis
Beiträge: 43
Registriert: 14.06.2010, 14:10

Beitrag von tymanis » 20.08.2010, 11:32

push

thinkTANK
Beiträge: 28
Registriert: 20.08.2010, 13:29

Beitrag von thinkTANK » 27.08.2010, 16:24

ksmith hat geschrieben: Wenn ich also 10 Bewerbungsmappen verschicke und nur eine zurückbekomme, habe ich quasi das für 9 Mappen als Verlust zu vermelden. Das ist nicht gerade wenig.

deswegen ruf ich dann nach einer gewissen zeit auch da an und verklicker denen das die noch mein eigentum haben...bei manchen dauerts bis der groschen fällt ;) ...falls dann nix kommt schick ich auch schonmal ne rechnung raus woraufhin man in 90% der fälle sein zeug wieder bekommt...
(nicht falsch verstehen, ich hab ne menge anlagen und meistens auch noch ne dvd mit dabei, und dass wird auf dauer wirklich teuer)

trotzdem lästig das man seinem kram so hinterherlaufen muss, und deshalb sind mir onlinebewerbungen auch lieber, den unternehmen aus diesem grund bestimmt auch

Antworten