Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ausgelaugt und völlig kaputt von der Arbeit

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Berufsleben
Personaler nach Rat gefragt bei Kündigungsbegründung << Zurück :: Weiter >> Kündigung in der Probezeit.  
Autor Nachricht
Jenka



Anmeldungsdatum: 03.03.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02.04.2009, 20:47    Titel: Ausgelaugt und völlig kaputt von der Arbeit

hallo!
ich weiß nicht ob mir hier jemand helfen kann oder vielleicht sogar jemand ein ähnliches problem hat. Weinen
ich bin 23 jahre, arbeite seit knapp 2 jahren als einzelhandelskauffrau in dem unternehmen wo ich auch meine ausbildung gemacht habe. (war 1 jahr in einem anderen unternehmen tätig, und bin dann wieder auf anfrage des alten arbeitgebers zurück, da eine arbeitsstelle frei wurde)
ich muss 173,20 std im monat arbeiten, montags-samstags
meine abteilungsleiterin (schwester vom chef) teilt mich morgens immer später als wir eigentlich das geschäft öffnen ein, und abends schickt sie mich dann ganz gern eher weg.
halt immer so das ich mal graaade auf meine 173 std komm.
ich habe sie drauf angesprochen das ich gerne morgens ab ladenöffnung und bis abends ladenschließung arbeiten will, so das auch mal ein freier tag drin sitzt.
aber ich bekomm höchstens mal 1 freien tag im monat, wenn überhaupt, denn meistens teilt sie mich lieber nur einen halben tag frei ein.
es kommt aber auch oft vor das ich noch nicht mal einen halben tag im monat frei bekomm.
wenn ich dann mal nach einem ganzen tag frage, bekomm ich immer als antwort das würde nicht gehen da die anderen sonst zuviele std bekommen wenn sie wegen mir kommen müssen (bei uns im laden dürfen die aushilfen keine überstd. machen)
samstags haben wir bis 18 uhr geöffnet, eigentlich arbeiten wir in schichten samstags so das jeder mal nur bis 14 uhr arbeiten braucht
(jeder, außer ich)
die samstage die ich frei hab sind höchstens 1-2 im jahr (urlaub nicht mitgezählt)

letztens hab ich mich im kalender (wir können termine im kalender festlegen wo wir frei haben wollen) für freitags frei und samstags bis 14 uhr eingetragen.
in der planung hat sie es nicht berücksichtigt, freitag bis 14 uhr arbeiten und samstag den ganzen tag, ohne zu fragen was ich denn vor hätte und ob es vielleicht wichtig sei.

in 2 wochen hab ich einen zahnarzttermin für nachmittags, zu meiner kollegin sagte meine abteilungsleiterin das ich gefälligst meine zahnarzttermine morgens um 8 vor der arbeit oder abends nach der arbeit legen soll.
da ich ja schließlich in 2 wochen einen nachmittag frei hab (wobei von frei ja nicht die rede sein kann, ich sitz als angstpatientin aufn zahnarztstuhl, also mehr stress als erholung) steht mir nächste woche nur ein freier vormittag zu. ganz ehrlich da komm ich lieber arbeiten und spar mir die std vormittags um mal einen ganzen tag frei zu nehmen, aber das geht ja leider nicht.
dazu muss ich sagen das wenn sie einen arzttermin hat sie die immer morgens legt und nachmittags auch nicht zur arbeit kommt da sie ja nicht mit betäubung im laden stehen will.

wir hatten letzte woche sonntags geöffnet, meines wissens nach müsste ich eigentlich ein ausgleichstag bekommen. von wegen:
mo-so und diese woche auch komplett außer dienstagnachmittag.
heißt ausgleichstag nicht ein kompletten freien tag?

ich komm momentan nur noch heulend nach hause und bin total kaputt, erschöpft und mir macht nichts mehr spaß.
ich komm mir dort vor wie im gefängnis, jeden tag da stehen von morgens bis abends zu wissen zu hause wartet auch noch arbeit.
ich kann kaum mit meinem freund was unternehmen, er z.b. hat jeden samstag frei, wir würden uns mal freuen etwas zusammen unternehmen zu können. mal shoppen gehen oder einfach nur mal im cafe sitzen.
klar das geht auch sonntags (zumindest im cafe sitzen) aber meist bin ich sonntags total fertig und will nur zu hause bleiben.

vielleicht übertreib ich, vielleicht haben es andere noch schlechter aber ich fühl mich total schlecht und weiß nicht weiter Weinen

mit ihr reden bringt nichts, schon versucht!
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Felixx



Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 105

BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 20:29    Titel:

Hm, schau dich einfach nach einer anderen Stelle um. Wenn du dann eine Zusage hast, gehst du zur Abteilungsleiterin und bittest sie, an deiner Situation etwas zu ändern. Falls sie "nein" sagt, erzählst du ihr von dem Angebot der anderen Firma.

So läuft der Hase nunmal.
Nach oben
Firefox-User



Anmeldungsdatum: 22.06.2007
Beiträge: 44
Wohnort: East Side

BeitragVerfasst am: 04.04.2009, 12:08    Titel:

Hm, vlt. kann dir jemand dir bei www.chefduzen.de helfen? Aber vorsicht, sehe dieses Forum etwas kontrovers, aber wenn du dich 'ausgebeutet' fühlst, vlt. gibts da gute Tipps?

Ansonsten gibts ja noch den Betriebsrat? Gewerkschaft? Oder wenn er gegen Gesetze verstoßen sollte (Arbeitszeiten) o.ä. Anwalt?

Oder gehst zum Arzt? Psychologen?

Sorry, wenn einige Ideen doof waren, war jetzt nur ein Brainstorming, was mir so einfällt.
Nach oben
ice_and_fire
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beiträge: 1966

BeitragVerfasst am: 04.04.2009, 14:56    Titel:

Firefox-User hat Folgendes geschrieben:
Hm, vlt. kann dir jemand dir bei www.chefduzen.de helfen? Aber vorsicht, sehe dieses Forum etwas kontrovers, aber wenn du dich 'ausgebeutet' fühlst, vlt. gibts da gute Tipps?


Bin ehrlich froh, dass du von dem Link Abstand nimmst.
Selten so einen gefährlichen Schwachsinn gesehen ... im Internet eigentlich sogar noch nie.

Ich denke der Tipp von Felixx ist sehr gut.

Eins möchte ich aber noch kritisch zu Bedenken geben. Du beklagst dich, dass bei dir kein freier Tag drin ist. Deine Kollegen beklagen sich womöglich, dass du länger ausschlafen kannst und vom Abend mehr hast als sie .... so trägt jeder sein Kreuz.
Ich sehe ehrlich gesagt primär das Problem, dass du sehr unglücklich zu sein scheinst

... darf ich mal fragen wie das Betriebsklima ist?
Nach oben
Jenka



Anmeldungsdatum: 03.03.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 05.04.2009, 07:48    Titel:

danke schonmal für die antworten. Sehr glücklich
da ich neben unserem azubi und meiner abteilungsleiterin mit die einzige vollzeitkraft bin, beschwert sich keiner darüber das ich später komm und eher gehe.
unserem azubi geht es nicht anders als mir.
die ist nach nem halben jahr bei uns arbeiten schon völlig kaputt.

ich habe mich mal in den anderen abteilungen umgehört wie die es handhaben, und bei denen haben die vollzeitkräfte immer ein freien tag in der woche. es sei denn es fällt mal jemand aus wegen krankheit oder urlaub, aber das ist ja auch verständlich.
habe meine abteilungsleiterin drauf angesprochen und sie meinte nur, dafür haben wir zu wenig personal in der abteilung das ich regelmäßig frei hab (sie hätte genauso gut sagen können das wir zuwenig leute sind um JEMALS frei haben zu können)
mit den anderen kollegen komm ich super klar. es liegt halt nur an meiner chefin und dem ständigen arbeiten.

bin schon dabei bewerbungen zu schreiben, denn ich denke nicht das sich an dieser situation was ändern wird.
Nach oben
Firefox-User



Anmeldungsdatum: 22.06.2007
Beiträge: 44
Wohnort: East Side

BeitragVerfasst am: 05.04.2009, 08:57    Titel:

Zitat:
Bin ehrlich froh, dass du von dem Link Abstand nimmst.
Selten so einen gefährlichen Schwachsinn gesehen ... im Internet eigentlich sogar noch nie.


Sorry, aber es gibt da auch gute Tipps wie man sich gegen 1€ Jobs, Zeitarbeit wehren kann ... nur sollte man das sich das alles gut überlegen etc. und nicht jeder Tipp ist dort gut.
Nach oben
sebcoe
~


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beiträge: 423

BeitragVerfasst am: 06.04.2009, 12:50    Titel:

ich denke Du jammerst auf hohem Niveau, in diesen zeiten muß man sich glücklich schätzen einen Job zu haben.
Finde deine Arbeitszeiten nicht ungewöhnlich, arbeite bei einer 5 Tage Woche gut 240 Stunden...früher war der Samstag mal in allen Branchen ein ganz normaler Arbeitstag, nirgends auf der Welt gibt es mehr Urlaub und Feiertage, als hier bei uns...
Dass Deine Chefin nicht zugänglich für Deine Wünsche ist, ist natürlich bedauerlich und schade, da Du anscheinend bereits mehrmals vergeblich versucht hast, einen Konsens mit ihr zu erzielen, würde ich keinen weiteren Versuch unternehmen, da ohne ihren guten Willen ohnehin nicht zielführend.
Bleibt aus meiner Sicht nur, wie bereits angeregt, sich alternativ umzuschauen. Kenne mich in der Einzelhandelsbranche nicht aus, aber meinste, dass die Situation woanders besser ist? vermutlich eher nicht, oder wenn, dann nur unbedeutend.
Macht Dir die Arbeit an sich denn Spaß?
Dass die Arbeit kein Zuckerschlecken ist, ist mir kar, aber wenn Du Dich mit 23 bereits ausgelaugt fühlst, solltest Du Dir vielleicht auch die Frage stellen, ob Du diesen Job Dein Leben lang machen möchtest, bzw. was Du ggf. lieber machen würdest, bzw. ob es realistische berufliche Alternativen gibt.
Zum Betriebsrat würde ich eher nicht laufen, eher schon darüber nachdenken, so es denn einen gibt, selber für einen Posten zu kandidieren...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Berufsleben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum